Handball-Blog des TV Boisheim

Handball-Blog des TV Boisheim

Mittwoch, 28. Januar 2009

Testspiel von Boisheim in Viersen gegen Süchteln

Das Ergebnis war Nebensache. Es sollte tatsächlich nur ein Testspiel gegen eine Mixmannschaft aus ASV Süchteln III und IV sein, um verschiedene Dinge auszuprobieren. Zum ersten Mal auf der Bank: Uwe, der vor genau einer Woche das Training übernommen hatte und der uns endlich einmal spielen sehen wollte.



In der ersten Halbzeit lief es gut. Die Abwehr stand relativ sicher und im Angriff wurden einige schöne Kombinationen gespielt. Auch der Abschluss war perfekter als in so manchen Ligaspielen (remember Kaldenkirchen!). Die ersten Minuten begann der TVB besonders zügig. Die Süchtelner hatten in der ersten Hälfte kaum eine Chance. Bälle der Hausherren aus der zweiten Reihe konnten abgefangen oder gehalten werden, die Torausbeute der Süchtelner war dementsprechend mager. Mit einem 14:6 für den TV Boisheim ging es in die Pause.



In der zweiten Halbzeit verließ uns die Kraft ein wenig und es musste ein Gang zurückgeschaltet werden. Jetzt kam auch zumindest ein bisschen die Abschlussschwäche vor dem Tor wieder zurück und die Süchtelner konnten aufholen, aber nicht überholen. Die zweite Hälfte gestaltete sich dadurch jedoch etwas ausgeglichener. Endergebnis: 25:17 für Boisheim.



Alles in allem war es ein faires Spiel, der Schiedsrichter hatte keine große Mühe. Für uns war es eine willkommene Abwechslung zum Training. Unser letztes Spiel liegt immerhin schon eineinhalb Monate zurück und am Samstag wird es nicht wirklich leicht. Da tut ein bisschen Spielpraxis schon gut. Am Freitag wird dann nochmal trainiert und dann hoffen wir, dass wir am Samstagabend immer noch ungeschlagen in diesem Jahr sind.



Ein kurzes Video zur ersten Halbzeit könnt ihr euch hier ansehen:





Und hier seht ihr Szenen aus der zweiten Halbzeit:



Kommentare:

  1. Genial!

    Jetzt noch den Kabinenpodcast und das Medienimperium gehört uns;)

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Festival der Handballweisheiten... unglaublich.

    Aber diesen Kein-Bock-auf-Interviews-am-Spielfeldrand-Blick hab' ich schon ganz gut drauf, find' ich;)

    Bei 1:49 im zweiten Video übrigens eine geniale Balleroberung der Nummer neun und ein noch genialerer Pass in engster Bedrängnis... nur der Abschluss, Herr Hagemann, der war nicht so genial;)

    AntwortenLöschen
  3. Jannik, nun bohr mal nicht so in der offenen Wunde von Nils rum. Ich bin sicher, er hat deswegen schon hundert Mal "Ich muss den Ball verwandeln" an die Tafel geschrieben. Ist ja auch nicht so schlimm, wenn unser Torwart dafür einen mehr hält ;-))
    Dein Blick ähnelt übrigens stark dem der besser bezahlten Bundesligaprofis (Die gucken auch selten in die Kamera und drehen den Kopf von links nach rechts). Jetzt musst du nur noch üben, vollkommen an der Frage vorbeizureden, dann passt es.

    AntwortenLöschen
  4. Geh doch einfach mal in die Vorlesung "Interviews in ääähhh Doischlaand" von Prof. Toni Ailton da lernste noch einiges ;)

    AntwortenLöschen