Handball-Blog des TV Boisheim

Handball-Blog des TV Boisheim

Freitag, 7. Januar 2011

Das Marathon-Spiel

75 Minuten Handball, nur unterbrochen von zwei kurzen Pausen ... wer hat sich DAS ausgedacht? In Anbetracht der Tatsache, dass beide Mannschaften mit 14 oder noch mehr Leuten aufliefen, war das aber sicher für die meisten okay.

Zu einem lockeren Trainingsspielchen trafen sich der TV Boisheim und die Turnerschaft Lürrip I, II, III ... nein IV. Roman, der uns vor der Saison in Richtung Lürrip verlassen hatte, konnte so noch einmal die Luft der Boisheimer Trainingshalle atmen.

Wie bereits erwähnt, gab es drei Drittel. Das erste Drittel war noch relativ ausgeglichen. Bis zum 10:10 führte mal Boisheim, mal Lürrip. Ein kurzer Zwischenspurt reichte für die 15:11-Führung zur ersten Pause. Ohne Seitenwechsel ging es nach wenigen Minuten weiter.

Die Abtastphase war vorbei. Nach dem Anschlusstreffer der Lürriper zog Boisheim mit weiteren fünf Treffern davon. Da war der Zug für die Gäste bereits abgefahren. In der Folge konnte der TVB immer wieder treffen. Bei den Gästen ging der ein oder andere Ball neben das Tor. 28:20 führte der TVB zur zweiten Pause. Der Vorsprung konnte also von vier auf acht Tore ausgebaut werden.

Das dritte Drittel ging wiederum klar an den TVB. Die Abwehr blockte die Würfe der Gäste aus der zweiten Reihe jetzt bei fast jedem Angriff. Tore für die Lürriper fielen quasi nur noch, wenn sie die Kreisläufer anspielten, die TVB-Abwehr mal löchrig war und leider auch von außen. Das alte Problem. Hin und wieder waren die Gäste auch nur auf Kosten eines Siebenmeters zu bremsen, der allerdings nicht immer verwandelt wurde.

Der Boisheimer Angriff war allerdings auch nicht immer souverän. Unnötige Ballverluste, (wenige) Abschlussschwächen, hin und wieder mal eine Einzelaktion und dann doch wieder mal ein wunderbar funktionierender Spielzug. Und diesmal wurden auch alle vier Siebenmeter sicher verwandelt.

Alles in allem war der Sieg am Ende mit 41:28 jedoch verdient. Bis auf eine Zeitstrafe und eine gelbe Karte für den TVB war das Spiel sehr fair. Hervorzuheben wäre noch das charmante Kampfgericht, das den "Spielbericht" perfekt ausgefüllt hat. Vielen Dank!

Hier die statistischen Daten

Tore:
Nils H. (7), Nils v. K. (6), Stefan der Große und Foit (5), Stefan F. und Deckname (je 4), Christian und Markus (je 3), Freddy, Z, Yannick und Peter (je 1)

Zeitstrafe:
Deckname

Kommentare:

  1. Sauber, Jungs! Dann kann die entscheidende Phase der Mission ja beginnen. Aufstieg in t minus 3 Spiele.

    AntwortenLöschen