Handball-Blog des TV Boisheim

Handball-Blog des TV Boisheim

Sonntag, 22. November 2009

Weiterhin ungeschlagen

Am gestrigen Samstag empfingen wir unsere Gäste von Germania Oppum. Vor dem Spiel deutete alles auf eine enge Partie hin, da unsere Gegner bisher nur ein Spiel verloren haben und auf Rang zwei der Tabelle platziert waren. Auch mussten wir die Verletzungen und Abwesenheiten von sieben Spielern verkraften, sodass wir trotz unseres sonst großen Kaders nur auf neun Spieler zurückgreifen konnten. Diese neun erwischten jedoch einen guten Tag, sodass man in der Lage war die bisher beste Saisonleistung abzurufen.

Der TVB fand zügig in das Spiel hinein und setzte sich schnell mit vier Toren ab. Die Oppumer, die über eine sehr erfahrene Truppe verfügen, verkürzten in der Folgezeit jedoch auf 6:4. In dieser, der schwächsten Phase des TVB, blieb man fast 10 Minuten ohne Torerfolg. Die Angriffe wurden viel zu schnell und unpräzise abgeschlossen, sodass der Ball oft gegen die Latte klatschte oder sogar verspielt wurde. In den Schlussminuten der ersten Halbzeit fand der TVB wieder zum Spiel der Anfangsphase zurück. Wenn man schnell spielen konnte, spielte man schnell, wenn es langsamer klappen musste, klappte dies ebenfalls - so konnte die Mannschaft bis zur Halbzeit ihren Vorsprung ausbauen und sich mit sieben Toren auf ein 13:6 absetzen.

Der konzentrierten Abwehrleistung, gehaltenen 7-Metern und einer nahezu perfekten Trefferquote bei Gegenstößen ist es zu verdanken, dass der TVB in der zweiten Hälfte mit 24:12 davon ziehen konnte.
In den letzten Minuten, ließ man es ruhiger angehen und beendete das faire Spiel mit 26:16.

Für die Zuschauer war dies, die zehn Minuten voller Hänger der ersten Hälfte ausgenommen, sicher das ansprechendste Spiel der Saison.
Für einen Skandal nach dem Spiel sorgte jedoch die Temperatur der Duschen! Es lief kein warmes Wasser, es schossen Eiswürfel aus der Leitung!


Torschützen:
Nils H.(9), Max (7), Foit (4), Roman (3), Herbert (2), Nils v.K. (1)

Kommentare:

  1. Da fällt mir nur eins ein: Hammes ... äh Hammer! Ungeschlagen Tabellenerster. Dat habt er juut jemacht, Jungens.

    AntwortenLöschen
  2. aber echt... der Hammes! Dickes Lob nochmal ans Abwehrzentrum. Super Arbeit!

    AntwortenLöschen